Kann eine Pontonbrücke auf oder im Eis gebaut werden?

Ponton im WinterPontonbrücken werden heutzutage für alle erdenklichen Zwecke montiert. Sei es als Übergangsbrücke im Rahmen einer Brückensanierung, als Fußgängerbrücke bei Veranstaltungen oder aber als tragfähige Brücke bei Rettungseinsätzen. Da die modernen Pontons eine ungemein hohe Tragkraft und zudem eine hohe Resistenz gegen äußere Einwirkungen aufweisen, ist auf eine Pontonbrücke stets verlass. Die Frage, die sich jedoch für viele Laien stellen: Kann eine solche Brücke auch auf Eis errichtet werden?

Pontonbrücken für die sichere Überquerung von Eisflächen

Die oben gestellte Frage kann definitiv mit „Ja“ beantwortet werden. Schwimmbrücken können unter bestimmten Voraussetzungen jederzeit auf dem Eis montiert werden. Wichtig ist natürlich, dass das Eis tragfähig genug ist, sofern die Brücke wirklich auf dem Eis liegen soll. Wird jedoch in Erwägung gezogen, dass das Eis zu dünn ist, raten die Experten dazu, diese speziellen Brücken im Wasser zu platzieren und somit in die Eisfläche zu integrieren. Dies bedeutet, dass das Eis zuvor aufgebrochen werden muss, damit die Pontonelemente in der so entsehenden Rinne ins Wasser gelassen und dort zu einer Brücke montiert werden können.

Schade das Eis einer Schwimmbrücke?

Die zeitgemäßen Pontons sind ungemein resistent gegen äußere Einwirkungen und somit halten die einzelnen Schwimmkörper auch dem hohen Druck einer Eisfläche sehr gut stand. Sollte es dennoch einmal zu Beschädigungen an einigen äußeren Schwimmkörpern der Brücke kommen, lassen sich diese mithilfe der modernen Montagesysteme im Handumdrehen auswechseln. Auch in diesem Fall ist die Sicherheit stets gewährleistet, da es nie zu Beschädigungen an allen für die Brücke verwendeten JETfloat Schwimmkörpern kommt. Zumeist sind hiervon lediglich einige einzelne Elemente am äußerten Rand der Brücke betroffen.

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben