Forschungsplattformen & Taucherplattformen

Schwimmplattformen für die Forschung

Schwimmplattformen sind heutzutage für die Forschung unentbehrlich und nicht selten wird auf einer Forschungsplattform der Firma Europonton eine umfangreiche Forschungsstation eingerichtet, auf welcher sich sowohl die Wissenschaftler als auch die Ausrüstung für die Forschungsarbeiten befinden. Eine Forschungsplattform erweist sich für diesen Einsatz in vielerlei Hinsicht als sehr vorteilhaft und in erster Linie sollte unter diesem Kontext die ungemein hohe Tragkraft der Schwimmkörper von Europonton erwähnt werden, welche bis zu 1050 kg/m² beträgt. Hierdurch können auf einer schwimmenden Forschungsstation auf dem Wasser auch sehr schwere Ausrüstungsgegenstände sicher platziert werden und sich zeitgleich mehrere Wissenschaftler aufhalten.

Individuelle Forschungsplattformen auf dem Wasser

Für viele Forschungsbereiche, wie beispielsweise für die Klimaforschung oder auch für die Erforschung der Ozeane und verschiedener Binnengewässer, werden nicht selten mobile, schwimmende Forschungsstation und Taucherplattformen benötigt, auf welche entweder vollautomatiiserte, wissenschaftliche Überwachsungeräte installiert werden oder sich aber die Wissenschaftler selbst einrichten, um direkt vom Wasser aus ihre Forschungsarbeiten betreiben zu können. Mithilfe der Schwimmelemente von Europonton können derartige Forschungsplattformen individuell gestaltet werden, was durch die hochmodernen Montagevorrichtungen der Pontonsysteme ermöglicht wird. Auch der Transport einer Schwimmplattform von einem Forschungsort zum anderen stellt keinerlei Problem dar und kann entweder mit einem Schleppboot oder aber mit einer Seilwinde erfolgen. In einigen Fällen muss die Schwimmplattform aufgrund örtlicher Gegebenheiten eventuell demontiert und auf dem Landweg zum nächsten Bestimmungsort transportiert werden, was aufgrund des sehr geringen Gewichts der Schwimmelemente und durch die modernen Montagesysteme überaus schnell und gänzlich ohne Kran erledigt werden kann.

Die Forschungsplattformen weisen einen hohen Sicherheitsstandard auf

Aufgrund der besonderen Materialbeschaffenheit der Arbeitspontons von Europonton wird bei den schwimmenden Forschungsplattformen ein besonders hoher Sicherheitsstandard erreicht. Die einzelnen Elemente bestehen aus dem speziellen Kunststoff Lupolen 5261 Z, welcher eine uneingeschränkt hohe und dauerhafte Resistenz gegen die Witterung, gegen aggressive Chemikalien und Treibstoffe, sowie gegen Salzwasser aufweist. Aus diesem Grund eignen sich diese Schwimmkörper auch sehr gut für ein schwimmendes Labor, wobei auch der Umgang mit aggressiven Stoffen keinerlei Gefährdung für die Schwimmelemente und somit auch nicht für die Sicherheit der Schwimmplattform und der Wissenschaftler darstellt.

Kommentare sind deaktiviert